Skin Abrasion

Bei der Skin Abrasion handelt es sich um eine kontrollierte, mechanische Abtragung der oberen Hautschichten mit einem Diamant Schleifkopf. Der Diamant Schleifkopf fährt auf der Haut entlang und wird durch ein Vakuum unterstützt, durch das gelöste Hautzellen eingesaugt werden können. Behandelt werden mit dieser Methode der Hautabschleifung ohne chemische Wirkstoffe:

  • Faltenbildung (Gesicht & Dekolleté)
  • Narben 
  • Pigmentstörungen
  • verhornte Hautstellen
  • Dehnungsstreifen (z.B. nach Schwangerschaft)
  • Hautunreinheiten und große Poren 

Es sind meist mehrere Behandlungen nötig, wobei die genaue Anzahl abhängig von der Hautbeschaffenheit, dem Hauttyp und dem zu behandelnden Hautproblem ist. In der Regel werden sechs bis zehn Behandlungen empfohlen, wobei meist die ersten vier Behandlungen im Wochenabstand durchgeführt werden und die folgenden dann monatlich. Der Vorteil dieser Methode liegt darin, dass diese auch für die Hauttypen 4 bis 6 geeignet sind.


Effekte der Skin Abrasion

  • die Haut wird elastischer
  • die Poren der Haut werden feiner
  • die Festigkeit der Haut nimmt zu
  • die Tiefe der Falten reduziert sich deutlich
  • die Wirkstoffaufnahme der Haut wird optimiert
  • Aktivierung der hauteigenen Collagen- und Elastinproduktion (Tiefeneffekte)

Hinweise bei kosmetischer Skin Abrasion

Die kosmetische Skin Abrasion geht nicht so tief wie die ärztliche Dermabrasion und verletzt daher auch die Haut nicht, so dass keine Blutungen entstehen (ausgenommen bei der Narbenschleifung, die geht tiefer). Es kann jedoch in den ersten Tagen nach der Skin Abrasion zu einer Verschlechterung des Hautbildes kommen bei Menschen, die Hautunreinheiten behandeln lassen, da durch die Skin Abrasion die Haut den Impuls bekommt, aus der Tiefe heraus zu arbeiten, und so die ganzen Unreinheiten an die Oberfläche bringt. Dies ist aber eher positiv und als gewollt angesehen. Anschließend sollte sich das Hautbild stark verbessern.